Library

Jedes Buchregal gibt Aufschluss über das geistige Rückgrat seines Besitzers. Wir möchten in dieser wachsenden Library teilen, was uns bewegt und inspiriert.

Gleichzeitig laden wir herzlich dazu ein, uns auf weitere unverzichtbare Werke aufmerksam zu machen. Schreiben Sie uns.

Doughnut Economics

Kate Raworth
Die Ökonomin Kate Raworth zeichnet in Ihrem Buch ein präzises Modell zur Gestaltung einer nachhaltigen Wirtschaft. Das Donut-Economics-Konzept inspiriert Unternehmen, Organisationen und Städte dazu, zirkuläre Wertschöpfungsprozesse zu gestalten und ein Ökosystem moderner Organisationen zu installieren, das den Kipppunkt hin zu einer verwandelten, globalen Wirtschaft erreicht.
Link

Why beauty is key to everything.

Alan Moore
Schönheit ist kein Luxus, sondern Notwendigkeit. Alan Moores Buch ist eine Aufforderung, nicht nur zu überdenken, ›was‹ wir machen, sondern auch ›wie‹ und ›warum‹.
Welch kleiner, ergreifender Leitfaden über das Wesen der Schönheit.
‍‍Link

Die fünfte Disziplin

Peter M. Senge
Senge beschreibt wie die Anforderungen an Organisationen in einer volatilen, von Unsicherheiten geprägten, komplexen und mehrdeutigen Welt stetig steigen. Und er zeigt auf welche Bedeutung ›Die fünfte Disziplin‹ — das systemische Denken — darin einnimmt.
Das Buch ist bereits 1990 zum ersten Mal erschienen und längst zum Klassiker avanciert.
‍‍Link

Leading Design

Jan-Erik Baars
Warum Design und Führung sich bedingen? Das Buch legt grundlegend dar, warum Design die essentielle strategische Disziplin in Unternehmen sein kann oder besser sein sollte. Für Führungskräfte und Kreative gleichermaßen.

Business Purpose Design

Monika Smith und Co-Autoren
Ansätze um unternehmerischen Sinn zu definieren gibt es zuhauf. Das Business Purpose Design Projekt der Unternehmensberaterin Monika Smith verfolgt dabei den Anspruch, die Idee des ›Purpose‹ für alle Funktionsbereiche eines Unternehmens anwendbar und greifbar zu machen. Wir hatten das Vergnügen, mit unserem Partner Romas Stukenberg als Co-Autor an diesem Gemeinschaftsprojekt mitwirken zu dürfen.

Wirtschaftsästhetik

Brigitte Biehl-Missal
»Ästhetische Kompetenz ist ein Möglichkeitssinn für das, was (noch) nicht ist, was wäre und was sein könnte.«
Die wissenschaftliche Publikation zeigt auf, warum die ästhetische Kompetenz als Navigationsfähigkeit in der Wirtschaft des 21. Jahrhunderts unabdingbar ist und wie diese durch die Beschäftigung mit Kunst gefördert werden kann.

Klare, lichte Zukunft

Paul Mason
Das Plädoyer für eine radikale Verteidigung des Humanismus des britischen Journalisten Paul Mason mag an der ein oder anderen Stelle zu einseitig betrachten, doch das ändert nichts an dem Wert seiner Perspektive. Eine differenzierte Buchkritik des Deutschlandfunks gibt es hier.
Link
Newsletter